Home
Entwicklung
Atelier & Werkstatt
Galerie
Termine
Impressum



 

                                                                                                                                                                                                               

                                                           Ich grüße Sie,

                          und freue mich, dass ich Ihre Aufmerksamkeit geweckt habe!

                 Ich lade Sie gerne ein, auf diesen Seiten einen kleinen Streifzug durch                                  mein  keramisches 'Schaffen' und 'Werken' zu unternehmen....

 

 

Schon seit über 25 Jahren hält mich diese plastische Masse in ihrem Bann und hat mein Leben förmlich in allen Höhen und Tiefen modelliert.

Die Arbeit und der Überlebenswille in diesem Metier bietet und fordert wirklich alles: Von Leidenschaft bis Leidensfähigkeit, schier grenzenlose schöpferischer Freiheit, immer provoziert vom technisch Machbaren... und zwischen kreativem Willen und betriebswirtschaftlichen Denken finden lodernde Faszination und pure Verzweiflung immer ihren Platz..

Ein Leben und Arbeiten im Spannungsfeld solch extremer Pole bleibt eine fortwährende Herausforderung, ein existenzielles Wagnis allemal, doch  bietet es  auch immer wieder die Möglichkeit über sich hinauszuwachsen und über manche Strecken des Lebens von Flügeln getragen zu werden...

 

  

 

 

Die Anfänge ....meiner keramischen Laufbahn liegen zurück in den Achzigern, als ich während meiner  Ausbildung zur Bauzeichnerin der Keramik auf die Spur kam, und damit dem rein konstruktiven Zeichnen mit  plastischem Arbeiten entgegnen konnte:

Seitdem habe ich diese Fährte nicht mehr verlassen !

Nach langjährigen autodidaktischen Studien und den ersten Jahren Selbständigkeit hatte sich vor allem ein fachtheoretischer Fragenkatalog angesammelt. 

So sollten drei intensive und spannende Jahre  'Keramik Pur'  an der Fachschule in Höhr-Grenzhausen folgen, die uns Absolventen 1999 - angereichert mit einem breiten Spektrum an fundiertem Wissen und  einem Potpourri an verrückten Ideen - wieder in die Alltagswahrheit ausspuckte...

Meine damalige Abschlussarbeit, - unterschiedlich reliefierte, wabenförmige Elemente, die freihängend Durchsichten und vielleicht auch Ein- und Aussichten gewähren können, ließe sich auch als materialiserte Suchmaschine deuten....wo geht's hin?

 

 

Exponate 1999:  "Finite Elemente" 50 x 50 cm

 

 

 

 

....oder, wenn Sie mal länger hinschauen, vielleicht doch alles  Illusion???

 

 

 

 

 ...und manchmal hilft nur der Blick zurück.... wo kommen wir her?

 

Exponate 1999: "Archetyp"

 

 

to Top of Page

beate weiß - keramik | mail@weiss-keramik.de Tel. 0271/3139076